• Lissabon Seefahrer-Denkmal Lissabon Seefahrer-Denkmal, © Fotolia
  • Lissabon Tram Lissabon Tram, © Fotolia
  • Coimbra Coimbra, © Fotolia
  • Portugal, Sintra - Pena Palast Portugal, Sintra - Pena Palast, © Bigstock
  • © Fotolia
  • © Fotolia
Portugal

Portugal Rundreise

  • Rundreise durch Portugal
  • Algarve - Coimbra - Lissabon und der Alentejo
  • 7 Übernachtungen mit Halbpension
Entdecken Sie Portugal, die alte Seehandelsmacht im äußersten Südwesten Europas: Lissabon, an der breiten Tejomündung, dort „wo das Land endet und das Meer beginnt“ und weit darüber hinaus zu insgesamt acht (!) Stätten des UNESCO Weltkulturerbes nach Tomar, Fatima, Bathala, Coimbra, Alcobaca, Obidos, Sintra, Cascais. Durch das hügelige Alentejo gelangen wir zum historischen Evora und erreichen schließlich tief im Süden wieder die Küste der Algarve.
Reiseverlauf
1. Tag, 09.10.2019 Deutschland – Faro
Flug vom gebuchten Flughafen nach Faro. Empfang durch die Reiseleitung und Transfer zu unserem Hotel an der Algarve.

2. Tag, 10.10.2019 Faro – Tomar – Fatima
Gleich am Morgen starten wir mit unserem Bus in Richtung Norden. Unser erstes Ziel ist die Kloster-Burg von Tomar; im Zuge der Reconquista, der Rückeroberung des Landes von der Herrschaft der Mauren, im Jahr 1159 vom ersten König Portugals dem Templerorden überlassen und später an den Christusorden übergegangen, sie ist heute als UNESCO-Weltkulturerbe geschützt. Anschließend erreichen wir Fatima, einen der bedeutendsten katholischen Wallfahrtorte. Man muss nicht tiefgläubig sein, um sich von dem Mysterium der Marienerscheinung dreier Hirtenkinder beeindrucken zu lassen. Am Abend beziehen wir unser Quartier für die nächsten beiden Nächte.

3. Tag, 11.10.2019 Coimbra
Unser Tagesausflug führt uns zunächst zur Universitätsstadt Coimbra am Steilufer des Rio Mondego. Die Ehre als Königssitz und Hauptstadt des Landes hatte sie 1256 an Lissabon verloren aber bereits 1290 wurde hier eine der ältesten Universitäten Europas gegründet. Der Reichtum, den die Entdeckung der Seehandelswege und Begründung von Überseekolonien in den folgenden Jahrhunderten ins Land brachte, spiegelt sich bis heute in einigen Universitätsgebäuden wider. Weiter geht es zum Dominikaner-Kloster Santa Maria da Vitória, nicht nur als bedeutendes gotisches Bauwerk, sondern als steinernes Andenken an Portugals größte Schlacht und dem Sieg gegen das übermächtige Kastilien quasi als Nationaldenkmal gerühmt. In der Grabkapelle der königlichen Stifterfamilie ruht auch ihr bekanntester Sohn Dom Henrique o Navegador, Heinrich der Seefahrer, der uns im Verlauf der Reise noch häufiger begegnen wird.

4. Tag, 12.10.2019 Alcobaça – Obidos – Cascais
Die nächste Welterbestätte erreichen wir mit dem Zisterzienser-Kloster von Alcobaca, einem der größten, berühmtesten und ältesten des Landes. Gemäß Ordensregel lebten hier früher 999 Mönche, „immer einer weniger als 1000“. Die zwei Sarkophage von König Pedro I und seiner ermordeten Frau Ines de Castro stehen sich so gegenüber, dass die Liebenden sich am Tage der Auferstehung am Jüngsten Tag als Erstes in ihre Augen schauen können. Nächste Station ist das bezaubernde, mittelalterlich Òbidos, dessen Stadtbefestigung mit Mauer und Burg zwischen dem 13. und 16. Jahrhundert errichtet wurden und noch heute rundherum begehbar ist. Weiter Richtung Süden wird die Landschaft subtropisch mit reicher Vielfalt an Pflanzenarten. Eine Reihe von Palästen, Parks, Villen und Anwesen des Adels und reicher Kaufleute aus der nahen Hauptstadt zieren heute dieses Weltkulturerbe. Am Abend gelangen wir nach Cascais, wo wir uns wieder für zwei Nächte einrichten.

5. Tag, 13.10.2019 Lissabon
Es wird Zeit, Lissabon kennenzulernen. Wir beginnen mit dem Besuch der Burg Sao Jorge auf dem höchsten der östlichen Stadthügel, von wo wir einen wunderschönen Ausblick über die Stadt genießen. Von der Burg laufen wir bergab durch das Labyrinth der Gassen von Alfama, Lissabons ältestem Viertel, bis hin zur „Praca do Comercio“, einem großen Platz direkt am Tejo-Ufer. Allerdings müssen wir heute gut zu Fuß sein. Der Lissaboner Stadtrat hat Anfang August 1917 beschlossen, dass der Zugang für Reise- und Minibusse zur historischen Altstadt Alfama untersagt ist. Weitere Stadtteile warten auf ihre Entdeckung: Die multikulturelle Atmosphäre des Bairro Alto mit seinen angesagten Modeläden und Designgeschäften sowie Bars und traditionellen Lokalen. Ein eher vornehmes Ambiente finden wir im Chiado Viertel. Gleich daneben das Carmo-Viertel, in dem der Platz „Largo do Carmo“ wegen seiner Rolle als Bühne für die Nelkenrevolution vom 25. April 1974 als Sinnbild für die neuere Nationalgeschichte steht. Anschließend Rückfahrt nach Cascais, wo uns der Nachmittag zur Erholung dient.

6. Tag, 14.10.2019 Lissabon
Der zweite Teil unserer Lissabon-Stadtbesichtigung führt uns im Stadtteil Belém zu den wichtigsten Zeugnissen des goldenen Zeitalters Portugals. Heinrich der Seefahrer führt auf dem Entdeckerdenkmal 33 Persönlichkeiten an, die die Voraussetzungen für die Seehandelsmacht Portugal schufen, darunter auch Bartolomeu Diaz (Entdecker des Kaps der Guten Hoffnung), Vasco da Gama (Entdecker des Seewegs nach Indien) und Fernando Magellan (erster Weltumsegler). Unweit befinden sich der Torre de Belém und das Hieronymus-Kloster, beide ebenfalls Weltkulturerbe, die in Architektur und Ornamentik nicht
nur den Reichtum der Kolonialzeit, sondern in maritimen Elementen auch deren Ursprung bezeugen. Über die Brücke des 25. April, eine 2,3 km langen Stahlkonstruktion in 70 Meter Höhe über dem Meer, fahren wir auf die Südseite des Tejo und hinauf zur weltbekannten Cristo Rei Statue, um noch einmal auf Lissabon und den Tejo hinabzublicken. Während unserer Weiterfahrt durch die schöne Region des Alentejo machen wir Station auf einem renommierten Weingut, bevor wir dann in Evora ankommen.

7. Tag, 15.10.2019 Evora
Natürlich trägt auch Evora den Titel „Weltkulturerbe“. Dies verdankt der ehemalige Königssitz unter anderem den Ruinen des Diana-Tempels, der Burg und dem Aquädukt aus römischer Zeit sowie seiner frühgotischen Kathedrale und der Universität aus dem 16. Jahrhundert. Nach einer Rundfahrt und einem Stadtrundgang fahren wir mit unserem Bus wieder an die Algarve.

8. Tag, 16.10.2019 Algarve
Wen es jetzt schon nach Hause zieht, den fahren wir zum Flughafen Faro zum Rückflug zum gebuchten Heimatflughafen.
Alle anderen freuen sich nun auf eine erholsame Urlaubswoche an der Algarve! Unser Ferienhotel stellen wir auf der nächsten Seite ausführlich vor – und selbstverständlich haben wir dafür gesorgt, dass bei aller Entspannung und Erholung keine Langeweile aufkommen kann.
Inkludierte Leistungen
  • Flug ab/bis verschiedenen deutschen Flughäfen (ggfs. Zuschlag) nach Faro und zurück inkl. Steuern und Gebühren (Umsteigeverbindungen möglich).
  • Der erste und der letzte Reisetag dienen der Hin- und Rückreise.
  • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen in modernen klimatisierten Reisebussen
  • 7 (bzw. 14) Übernachtungen mit Halbpension im Standard-Doppelzimmer in Hotels der gehobenen Mittelklasse
  • Rundreise lr. Reiseprogramm
  • Örtliche, deutschsprechende Reiseleitung
  • Betreuung durch das Team von ver.di Mitgliederreisen
Exkludierte Leistungen
  • Getränke und weitere Mahlzeiten
  • persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen (Wir empfehlen den Abschluß eines Rundum-Schutzes)
  • weitere fakultative Ausflüge vor Ort buchbar
Beförderung
Flüge sind ab folgenden Flughäfen buchbar (teilweise mit Flughafenzuschlag);
- Frankfurt
- Stuttgart
- Düsseldorf
- Köln
- München
- Hamburg
- Hannover
Weitere Informationen
Seit dem 1. Juli 2018 gilt in Deutschland ein neues Reiserecht. Darin wird besonders betont, dass es den umfänglichen Rechtsschutz nur bei der Buchung einer sogenannten „Pauschalreise“ gibt. Nur wenn alle Bestandteile einer Reise, von der Anreise ins Zielgebiet, dem Transfer zum und dem Aufenthalt im Hotel bis zur Heimreise, „im Paket“ bei einem Reiseveranstalter gebucht werden, hat man einen Verantwortlichen dafür, dass alles reibungslos verläuft.
Alle in diesem Prospekt angebotenen Reisen gelten auch nach dem neuen Reiserecht uneingeschränkt als Pauschalreise!
Der Gesetzgeber hat auch vorgeschrieben, dass Reiseveranstalter ihre Reisegäste vor der Buchung einer Pauschalreise mit dem nebenstehenden Text über ihre wichtigsten Rechte informieren.
Damit sind auch die „Vorvertraglichen Informationspflichten“ verknüpft, also die Informationen, die den Reisenden zur Verfügung stehen sollen, bevor sie sich zur Buchung der Reise entscheiden.
Wir kommen unserer Verpflichtung nach und geben Ihnen unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Reisebedingungen mit Stand vom 1. Juli 2018) an die Hand.

Der erste und der letzte Reisetag dienen jeweils vornehmlich der An- und Rückreise.
Eine Reiseleitung von ver.di Mitgliederreisen ist immer gewährleistet. Je nach Gruppengröße kommen noch ein bis zwei ehrenamtliche ver.di-ReferentInnen hinzu. Schließlich bemühen wir uns auch immer um ein abwechslungsreiches Aktiv- und Unterhaltungsprogramm. Alle in eigener Regie angebotenen Veranstaltungen, Gruppenführungen und -besichtigungen erfolgen in deutscher Sprache.
Die Mindestteilnehmerzahl für alle Reisen liegt bei 40 Personen. Wird diese bis 4 Wochen vor Reisebeginn nicht erreicht, behalten wir uns vor, die Durchführung der Reise gemäß Pkt. 6. Unserer AGB abzusagen. Die geplante Teilnehmerzahl bei allen Reisen liegt bei 80 – 120 Personen.

Alle Reisen sind nur bedingt geeignet für Menschen mit eingeschränkter Mobilität. Dies gilt insbesondere für die Teilnahme an den angebotenen Ausflügen. Sollten Sie davon betroffen sein, lassen Sie sich bitte unbedingt vor Ihrer Reisebuchung von uns telefonisch beraten.
Für Reiseteilnehmer mit deutscher Staatsangehörigkeit genügt ein gültiger Personalausweis oder Reisepass. Informieren Sie uns unbedingt vor Ihrer Reiseanmeldung, falls Sie eine andere oder eine weitere Staatsangehörigkeit haben!

Nach Erhalt unserer Buchungsbestätigung ist eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises zu leisten. Der Restbetrag ist bis 21 Tage vor Reisebeginn fällig.
Selbstverständlich können Sie jederzeit vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten. Bitte beachten Sie, dass in diesem Falle die Zahlung einer Entschädigungspauschale gemäß Pkt. 5. unserer Reisebedingungen auf Sie zukommt.
Zu Ihrer persönlichen Absicherung empfehlen wir daher dringend den Abschluss von Reiseversicherungen zur Deckung der Kosten für einen erforderlichen Reiserücktritt sowie für eine Unterstützung einschließlich einer Rückbeförderung bei Unfall, Krankheit oder Tod. Weitere Hinweise und Empfehlungen erhalten Sie mit unserer Buchungsbestätigung.


Reiseveranstalter im Sinne des Reiserechts: FFR GmbH, Berlin
Datum
Dauer
pro Person ab
09.10.2019 , 7 Nächte
09.10.2019
7 Nächte
€ 1.129,-